Schließen X
Startseite KarriereAusbildung

Ausbildung bei den Stadtwerken

Gestaltet eure Zukunft mit uns!

Wer im Berufsleben eine sinnvolle Herausforderung sucht, braucht sich nur einmal unsere Zukunft anzuschauen: Wir haben den Klimaschutz fest im Blick und die Umsetzung der Energiewende bis 2035 als klares Ziel. Diese Zukunft wollt ihr aktiv mitgestalten?

Dann ist eine Ausbildung bei uns genau das Richtige für euch – und für eure Region. Denn hier könnt ihr bei einem nachhaltigen Arbeitgeber einen wertvollen Beitrag dazu leisten, euren Mitmenschen wichtige Lebensgrundlagen zu sichern: saubere Energie und eine gesunde Umwelt.

Ihr seid schon 220-Volt-gespannt wie unser Ökostrom, welche Ausbildungen wir anbieten? Dann stöbert gleich durch unsere technischen und kaufmännischen Ausbildungsberufe. Tipp: Ein schöner Mix aus beidem erwartet euch bei uns in der AmperOase.

Ausbildungen die mehr bewirken

Fachangestellter für Bäderbetriebe (m/w/d)

Ihr sorgt für erfrischende Lebensfreude. Eine Ausbildung in der AmperOase macht euch zu einem echten Multitalent: Ihr kümmert euch um den reibungslosen Ablauf im Frei- und Hallenbad, organisieren den Schwimmunterricht, leitet Sportkurse und seid für die Steuerung der technischen Anlagen zuständig. Die tägliche Kontrolle der Wasserqualität in den Becken gehört ebenfalls zum abwechslungsreichen Aufgabengebiet.

Kaufmann für Büromanagement (m/w/d)

Ob Buchführung, Personalverwaltung oder Rechnungsbearbeitung – als Zahlengenie im Zahlungsverkehr seid ihr ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Auch organisatorisch könnt ihr viel bewegen: Ihr koordiniert Termine, bereitet Besprechungen vor und regelt den Schriftverkehr. 

Für das kommende Ausbildungsjahr ab Herbst 2024 sind die Stellen bereits vergeben.

Elektroniker für Betriebstechnik (m/w/d)

Elektrische Anlagen sind essenzielle Schnittstellen in der Energieversorgung, die fachgerecht installiert und gewartet werden müssen. Und da kommt ihr als Elektroniker für Betriebstechnik ins Spiel. Ihr organisiert die Montage und führt die notwendigen Schritte mit technischem Sachverstand und handwerklichem Geschick durch.

Für das kommende Ausbildungsjahr ab Herbst 2024 bieten wir diesen Ausbildungsberuf nicht an.

Fachkraft für Wasserversorgungstechnik (m/w/d)

Wasser ist für uns Menschen so wichtig wie die Luft zum Atmen. Bei uns sichert ihr dessen Reinheit und die Versorgung. Als angehende Fachkraft bedient und überwacht ihr die Maschinen und Anlagen der Trinkwasseraufbereitung und -versorgung. Dazu zählen Brunnen, Hochbehälter sowie Druckerhöhungsanlagen. Auch beim Reparieren, Warten, Montieren und Verlegen von Rohrleitungen, Wasserzählern, Absperrschiebern und Hydranten leistet ihr saubere Arbeit.

Für das kommende Ausbildungsjahr ab Herbst 2024 bieten wir diesen Ausbildungsberuf nicht an.

Kaufmann für Marketingkommunikation (m/w/d)

Tue Gutes und sprich darüber! Bei uns lernt ihr die ganze Klaviatur der Kommunikationskanäle mit wirksamen Marketingmaßnahmen zu bespielen. Ganz im Sinne unserer nachhaltigen Unternehmensziele stehen dabei unser ökologisches und soziales Engagement im Vordergrund. Koordination und Projektmanagement, aber auch Grundkenntnisse in Konzeption und Gestaltung gehören zum Repertoire eurer Ausbildung.

Für das kommende Ausbildungsjahr ab Herbst 2024 bieten wir diesen Ausbildungsberuf nicht an.

Hinweise zur Verabreitung Eurer persönlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses findet ihr in unserer Datenschutzgrundverordnung.

Benefits in der Ausbildung

Eine Ausbildung bei den Stadtwerken bietet mehr wie bloße Fachwissenvermittlung. Profitiert von unseren vielen Vorteilen!

  • Persönliche Betreuung durch qualifizierte Ausbilder
  • Schon im 1. Lehrjahr über 1.000 Euro brutto monatlich (TVAöD) und 90% Jahressonderzahlung
  • Bücherkostenübernahme
  • Optimale Vorbereitung auf Prüfungen
  • Sonderurlaub zur Vorbereitung auf Abschlussprüfung
  • Prämie bei bestandenem Abschluss
  • Beste Übernahmechancen nach bestandenem Anschluss
  • Moderne Arbeitsplätze
  • Freier Eintritt in die Bäder der AmperOase, Firmenfitnessprogramm
  • Gute ÖNPV-Anbindung, kostenlose Parkplätze
  • Firmenevents

Mitten drin statt nur dabei

Zwei Azubis berichten von ihrer Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement und als Fachkraft für Wasserversorgungstechnik.

Sonja, Azubi Kauffrau für Büromanagement

"Ich fühle mich bei den Stadtwerken wirklich gut aufgehoben und werde als Auszubildende sehr respektvoll behandelt."

Interview mit Sonja

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?
Für eine Ausbildung zur Kauffrau bzw. Kaufmann für Büromanagement bei einem Energieversorgungsunternehmen ist generell ein Interesse an Energie, Strom-, Wasser- bzw. Wärmeversorgung hilfreich. Wenn man Grundkenntnisse bei Word- und Excel-Anwendung hat, ist der Einstieg einfacher. Teamfähigkeit wird zudem sehr stark gefordert.

Was lernt man während der Ausbildung?
In meiner Ausbildung erfahre ich viel über die verschiedenen Aufgaben von Energieversorgern wie den Stadtwerken Fürstenfeldbruck. Dies beginnt bei der Versorgung der Kunden mit Strom, Gas, Wasser und teilweise auch Fernwärme; im Weiteren geht es um die Kundenbetreuung, Reklamationen, Kommunikation mit den Kunden und der Abrechnung am Jahresende.  Darüber hinaus bekomme ich einen Einblick in den Bereichen Personal, Marketing und Finanzen. In der Berufsschule wird alles rund um das Thema Büromanagement vermittelt.

Was zeichnet die Stadtwerke als Ausbildungsbetrieb aus?
Ich fühle mich bei den Stadtwerken wirklich gut aufgehoben und werde als Auszubildende sehr respektvoll behandelt. Im Unternehmen besteht ein großes Interesse mir Wissen sowie Fähigkeiten beizubringen. Dabei darf ich selbstständig arbeiten und Aufgaben oder kleinere Projekte eigenständig ausführen. Während meiner drei Jahre Ausbildungszeit arbeite ich in jeder kaufmännischen Abteilung und mache dort meine Erfahrungen.

Wie sind die Anforderungen in der Berufsschule?
Im ersten Lehrjahr besuche ich die Berufsschule an 2 Tagen in der Woche. Danach findet der Unterricht nur einmal pro Woche statt. Neben Deutsch und Englisch werden vor allem wichtige Fächer wie Buchhaltung, Geschäftsprozesse, Kommunikation, Büromanagementprozesse, Politik und Gesellschaft intensiv besprochen.

Welchen Tipp gibt es für zukünftige Azubis?
Jeder Auszubildende sollte versuchen, seine Aufgaben und Projekt ordentlich und zuverlässig zu erledigen. Aus Fehler kann man lernen, denn es ist noch „kein Meister vom Himmel gefallen“. Traue Dich Fragen zu stellen – das hilft und zeigt Interesse. Und natürlich, hab Spaß an dem, was Du machst!

Sebastian, Azubi Fachkraft für Wasserversorgungstechnik

"Es gibt ein freundliches und höfliches miteinander und bei Fragen kann man sich immer an die Kollegen wenden."

Interview mit Sebastian

Welche Eigenschaften sollte man mitbringen?
Für meine Ausbildung ist ein handwerkliches Geschick und technisches Verständnis eine Grundvoraussetzung. Diese benötigt man beispielsweise bei Arbeiten mit Maschinen oder der Installation von Hausanschlüssen. Gleichzeitig wird Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein erwartet, denn schnell, unüberlegte Aktionen können zu Problemen führen! Darüber hinaus ist Teamfähigkeit und Lernfähigkeit notwendig – sei es bei der  Zusammenarbeiten mit Kollegen, bei größeren Arbeiten oder bei aufgetragenen Arbeiten, die möglichst sauber und selbstständig umgesetzt werden sollten. Ein Interesse an Elektrotechnik, Physik und Chemie ist m.E. eine Grundvoraussetzung für meinen Lehrberuf. Diese werden für die Berechnungen rund um den Rohrleitungsbau, für die Chemie bei der Trinkwasseraufbereitung oder in der Elektrotechnik für das Bedienen elektrischer Anlagen gefordert. Die Berufsschule vermittelt hier viele Grundkenntnisse, die man bei der Arbeit gut einsetzen kann.

Was lernt man während der Ausbildung?
Grundsätzlich können wir mit dem Erlernten u.a. folgende Fragen beantworten:

  • Wie wird Rohwasser gewonnen?
  • Wie wird Rohwasser, wenn nötig aufbereitet?
  • Was ist eine Wasserspeicherung von Trinkwasser?
  • Wie wird das Wasser transportiert (z.B. Druckerhöhungsanlagen)?
  • Was bedeutet eine Verteilung des Trinkwassers auf die verschiedenen Rohrnetze?
  • Wie ortet man Leckagen?
  • Welche Besonderheiten haben verschiedene Anlagen?
  • Wie funktioniert die Installation von Anschlüssen (z.B. Hausanschlüsse bei Neubauten oder der Rohrleitungsbau zusammen mit Fremdfirmen?
  • Was sind die wesentlichen Werksstoffe wie Fitting oder Materialien?
  • Wo erfolgt die Wartung von Anlagen bzw. Rohrnetzen?

Dieses und vieles mehr erfährt man in der Ausbildung; und jeder Tag verläuft anders, abwechslungsreich.

Was zeichnet die Stadtwerke als Ausbildungsbetrieb aus?

  • Ich habe einen sehr vielfältigen Arbeitsalltag
  • Zudem bekomme ich eine gute Einführung in das Unternehmen  während der Einführungswoche
  • Meine Bezahlung ist während der Ausbildung gut
  • Die überbetriebliche Ausbildung findet in der BVS Lauingen statt
  • Interne Praktika z.B. in der AmperOase, bei AggroLab, in der Elektrotechnik oder im Rohrleitungsbau bei Fremdfirmen helfen den Wissensstand zu erweitern
  • Es gibt ein freundliches und höfliches miteinander und bei Fragen kann man sich immer an die Kollegen wenden, auch wenn einem die Frage dumm erscheint.

Wie sind die Anforderungen in der Berufsschule?

  • Die Anforderungen in der Berufsschule sind mit vorhandenem Interesse gut machbar.
  • Die Grundkenntnisse in Chemie, Physik und Elektrotechnik werden von Anfang an komplett neu erlernt, sodass es jeder verstehen kann! (Großteils in der 10. Klasse, ET in der 11.)
  • Die Berufsschule wird pro Lehrjahr für 12 Blockwochen besucht (Berufsschule Lauingen)
  • Die jeweiligen Blockwochen unterscheiden sich nur in den Abständen!
  • Die Kosten für die Fahrt und die Unterkunft im Wohnheim werden übernommen!

Welchen Tipp gibt es für zukünftige Azubis?
Mit vorhandenem Interesse am Berufsbild, etwas lernen in der Schule und reichlich Engagement ist die Ausbildung sehr gut machbar.

Unsere Ausbilder helfen gerne weiter!

Wir wissen, dass der Start in die Arbeitswelt aufregend ist und viele spannende Veränderungen mit sich bringt. Deshalb liegt uns die persönliche Betreuung während der Ausbildung besonders am Herzen. Auf euch warten qualifizierte und engagierte Ausbilder die neben der Vermittung von Fachwissen auch immer ein offenes Ohr haben.

Ansprechpartnerin für die Ausbildung Kaufmann für Büromanagement
Julia Weichenberger

Ansprechpartner für die Ausbildung Fachangestellter für Bäderbetriebe
Lucas Schacherl

Ansprechpartnerin für die Ausbildung Kaufmann für Marketingkommunikation
Claudia Gutmann

Ansprechpartner für die Ausbildung Fachkraft für Wasserversorgungstechnik
Thomas Wünsch

Ansprechpartner für die Ausbildung Elektroniker für Betriebstechnik
Benjamin Müller

Fragen?

Schreibt eine E-Mail an personal(at)stadtwerke-ffb.de oder ruft uns an unter 08141/401- 125.

Seid ein Teil der Stadtwerke-Familie und bewerbt euch jetzt für die Wunsch-Ausbildung! Wir freuen uns auf euch!

Mehr Informationen

Alle Informationen auf einen Blick findet ihr in unserem Ausbildungsflyer: